Physik Gö Uni Gö
Universität Göttingen
IMP
Location: ArbeitsgruppenNowakMethoden


Atomsondentomographie





Atomsondentomographie ist eine Methode zur ortaufgelösten chemischen Charakterisierung von Festkörpern. Durch eine Kombination von hochauflösender Mikroskopie und Einzelatom-Massenspektrometrie kann die chemische Zusammensetzung eines Materials in drei Dimensionen mit nahezu atomarer Auflösung bestimmt werden.

Die laser-unterstützte 3D Atomsonde am IMP hat folgende Spezifikationen:

  • UHV-System mit < 10-9 mbar Hintergrunddruck und Probentemperatur von 30..300 K
  • Weitwinkelgeometrie mit 130 mm Fluglänge
  • Delay-Line Detektorsystem mit 120 mm Durchmesser und 50% Detektionseffizienz
  • Anregung mit < 15 ps Laserpulsen bei Repetitionsraten bis 200 kHz und Wellenlänge von 266 nm, 355 nm, 532 nm oder 1064 nm