Physik Gö Uni Gö
Universität Göttingen
IMP


Betriebspraktikum







Es besteht in unserem Institut die Möglichkeit, ein mehrwöchiges Betriebspraktikum im Bereich Physik zu machen. Die Schüler/innen lernen die Arbeitsweise und die Arbeitsgebiete unseres Instituts kennen, bekommen einen Einblick in den Ausbildungsberuf Physiklaborant/in und erleben, daß Physik viel Spaß machen kann.
Schüler/innen, die sich für ein solches Betriebspraktikum interessieren, können anrufen oder zum Kennenlernen einfach persönlich bei uns vorbeischauen.






Mein Praktikum am Institut für Materialphysik im Oktober 2012

In meinem dreiwöchigen Praktikum am Institut für Materialphysik habe ich vielfältige Einblicke in die Laborarbeit erhalten. Von grundlegenden Arbeiten wie Schleifen und Polieren von Metallproben über Härtebestimmung und Schmelzen einer eigenen Legierung bis hin zu Arbeiten an Großgeräten wie Rasterelektronenmikroskop oder Transmissionselektronenmikroskop, die nach kurzer Einarbeitungsphase oft eigenständig abliefen, habe ich viel erfahren. Eigenverantwortlich durchgeführte Versuche und der Bau eines eigenen Mikrochips rundeten dieses lehrreiche Praktikum ab. Durch die freundlichen, zuvorkommenden und mir sehr sympathischen Mitarbeiter herrschte ein angenehmes, entspanntes Arbeitsklima, wodurch die Aufgaben stets mit viel Freude einher gingen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Praktikum eine Reihe von neuen und spannenden Erfahrungen gebracht hat.

Philipp Käse, Friedrichsgymnasium Kassel, Jgst. Q1







Schulpraktikum vom 04.03.-15.03.2013

Ich habe am Institut für Materialphysik ein vierzehntägiges Praktikum absolviert. Durch das Praktikum habe ich einen guten Eindruck bekommen, welche Tätigkeiten in einem Physiklabor zu machen sind. Für mich bestand die Möglichkeit, nach einer Anleitung viele Dinge selbstständig durchzuführen. Ich habe viele Materialien kennengelernt, Bearbeitungsmethoden und verschiedene wissenschaftliche Geräte wie z.B das Rasterelektronenmikroskop (REM). Das Team hat mich gut aufgenommen und mich gut durch das Praktikum begleitet. Die Arbeit war abwechslungsreich und ich habe viel gelernt.

Vanessa S.






Betriebspraktikum am Institut für Materialphysik vom 28.9. -16.10.15
Mein dreiwöchiges Praktikum hat mir viel Spaß gemacht und mir die vielfältigen Möglichkeiten dieses Berufes gezeigt. Ich durfte viele verschiedene Aufgaben erledigen.
Diese Aufgaben waren:
-Stickstoff auffüllen von Mikroskopen und Behältern
-Schleifen von Materialproben
-Am Mikroskop Proben untersuchen
-Härte von eigenen Proben geprüft
-Dichte von Proben bestimmt
-Eine eigene Legierung am Lichtbogenofen geschmolzen
-Die eigene Probe gewalzt
-Draht gezogen
-Ein Thermoelement gebaut und getestet
-Im Reinraum gearbeitet

Mir hat besonders gut die Arbeit am Lichtbogenofen gefallen, weil es sehr interessant war und ich durfte fast alles selber machen. Außerdem finde ich es gut, dass man viel selber machen darf. Ich fand es nicht so gut, dass man ab und zu mal warten musste, bis man die nächste Aufgabe bekommen hat.

Diese drei Wochen würde ich nochmal machen, wenn ich könnte.
Jan-Mika S.

.