Physik Gö Uni Gö
Universität Göttingen
IMP


Höltyschule 2011

Wissenswertes und Wunderliches über Licht





Die 4b der Höltyschule aus Göttingen besuchte am Mittwoch, den 30.3.2011, an der Fakultät für Physik der Universität Göttingen eine Vorlesung zum Thema Licht. Alltäglich Vertrautes wurde sichtbar gemacht, Lichtstrahlen an Wolken, die Lichtbrechung und Reflexion an Wasser oder Glas, die Zerlegung und Zusammensetzung weißen Lichtes durch Prismen oder auch die Beugung am Spalt. Holger Schebela aus der physikalischen Sammlung hatte hierzu eine breite Palette an Versuchen aufgebaut. Vergleiche mit dem Auge, dem Aquarium, dem Badezimmerspiegel oder Tauchen im Schwimmbad sollten die Kinder zu mehr Aufmerksamkeit gegenüber Wundern des täglichen Lebens anregen. Die interessierten Schüler stellten während der Vorlesung viele Fragen, die ein großes Interesse an wissenschaftlichen Themen bekundeten: 'wieso brauchen manche Leute zum Lesen eine Brille?' oder 'warum zeigen sich die Farben mit unterschiedlicher Höhe (Intensität im Spektrum)?' Es kamen auch Kommentare, die schon erstaunliches Vorwissen zeigten: 'das Licht ist doch aus Wellen.'

Nach der Vorlesung durften die Schüler die vorgestellten Experimente selbst ausprobieren - 'ich könnte hier vorn ja auch zaubern', so Prof. Astrid Pundt. Die Schüler notierten ihre eigenen Beobachtungen in ein Experimentierheft, welches unter fleißiger Mitarbeit der Physiklaboranten-Auszubildenden des Institutes für Materialphysik (Diana Rossberg, Marc Maerz, Lennard Quintscher und dem Schulpraktikant Andre Wahle) entstanden ist. Beim Experimentieren bekamen die Schüler Hilfe von den Auszubildenden, die die einzelnen Stationen fachkundig betreuten.

Anschließend konnten die Schüler in drei Gruppen einige wissenschaftliche Geräte besichtigen, z.B. ein Elektronenmikroskop, in dem Lennart Quintscher eine Fliege zum 'Monster' vergrößerte und ihre 'Maiskolben'-Beine sichtbar machte. Diana Rossberg erklärte, wie an einer Sputteranlage vergoldet wird und Marc Maerz führte in die Lichtmikroskopie ein.

IMG_1488.JPGIMG_1489.JPGIMG_1491.JPGIMG_1503.JPGIMG_1516.JPGIMG_1521.JPG